Eizellspende

Eizellspende

Eizelle einer anderen Frau wird zur Erfüllung des Kinderwunsches verwendet. Die Eierstöcke der Spenderin werden medikamentös stimuliert und die Eizellen durch Punktion entnommen. Diese Eizellen werden durch In-vitro-Fertilisation (IVF) oder intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI) mit Sperma befruchtet und der Empfängerin transferiert.

Findet Anwendung, wenn in den Eierstöcken einer Frau wegen fortgeschrittenen Alters oder als Folge einer Erkrankung keine Eizellen mehr vorhanden sind. 

Eizellspende ist in der Schweiz und Deutschland gesetzlich verboten

« Zurück